Mia Montiga


Mia Montiga führte in ihrem früheren Leben viele Jahre erfolgreich 2 Unternehmen.

Das Schreiben von Kurzgeschichten, das Entwerfen von kleinen Skizzen, Bildern und Collagen ist eine ihrer Leidenschaften.

Menschen zu unterhalten und mit ihren kleinen Geschichten zu erfreuen bereitet ihr stets Vergnügen.
Sie hat sich für das Schreiben von Kurzgeschichten entschieden, da sie selbst eine ungeduldige Leserin ist.

Kurzgeschichten zur Entspannung mit Spannung, zum Nachdenken oder vielleicht auch zum „Schmunzeln“ das bevorzugt sie beim Lesen und beim Schreiben.

Mia Montiga ist auch ein Familienmensch! Sie liebt ihren Gatten, ihre Tochter, ihren Schwiegersohn und vor allem ihre beiden Enkelkinder.
Tiere und die Natur liegen ihr sehr am Herzen. Zoologin oder Ornithologin wären ihre Traumberufe gewesen. In der Realität befasste sich Mia beruflich jedoch ausschließlich mit der Gattung Homo sapiens.

Mia Montiga wurde von Ihrer Lektorin, Frau Petra Ihm-Fahle, wie folgt beschrieben: “Wie auch immer ihr Werk ist eine Anthologie von Geschichten über eine starke, tolle Frau, die super erzählen kann. Alles kurz, flott, ohne Bitterkeit, mit Optimismus, Liebe zum Leben geschildert und alles sehr unterhaltsam. Das findet man nicht oft.“